Unsere Projekte

Gemeinsam mit der Schulleitung wurde ermittelt, an welchen Stellen die Schule effektive Unterstützung benötigt. Vier Projekte haben wir dabei ausgewählt, die von uns zunächst unterstützt werden sollen. 

Schulsport

Es ist das bisher kleinste Projekt, aber ein Grundlegendes: Für den Sportunterricht fehlt wichtige Ausrüstung in Form von Kleingeräten. Das finanzielle Volumen ist überschaubar und gleichzeitig die Bedeutung des Sports für den Schulunterricht inzwischen allgemein erkannt und anerkannt.

Forscherboxen

Die naturwissenschaftlichen Fächer haben in den Lehrplänen der Grundschule ihren festen Platz. Unterrichtseinheiten aus den Bereichen Chemie oder Physik schaffen in der Praxis aber eher selten den Weg in die Klassenzimmer. Oft mangelt es an der richtigen Ausstattung, um den Unterricht für Grundschulkinder ansprechend zu gestalten. Das eigene Ausprobieren und Erforschen ist für Kinder enorm wichtig, um ein Thema wirklich zu begreifen. Insbesondere in Zeiten des häufigen Medienkonsums, der nur noch vorgefertigte Inhalte präsentiert, ist das eigene Handeln und Entdecken wichtig. Eine gute Möglichkeit der Schule die Durchführung entsprechender Unterrichtseinheiten zu erleichtern, sind die Spectra-Forscher- oder KiNT-Boxen. Sie bieten Materialien zum Experimentieren und Erforschen zu Themen wie Strom, Magnetismus, Brückenbau und vielem mehr. Jede Themenkiste erfordert eine Investition von mindestens 499.- für die Box und ca. 199.-€ für den zugehörigen Lehrerordner.

Schulhof-Gestaltung / grünes Klassenzimmer

Es ist das große Glück der Uwe-Jens-Lorsen-Schule, direkt an einem Sportplatz und einem großen Waldstück gelegen zu sein. Die Pausen können die Kinder damit im Wortsinne im Grünen verbringen. Allerdings hilft dies nichts, wenn im Herbst und Winter nach langen Regentagen der Boden des Schulhofs aus Matsch besteht und gesperrt werden muss. Wir wollen Abhilfe schaffen, den Boden so verbessern, dass er ganzjährig nutzbar ist und bei dieser Gelegenheit ein stimmiges, naturnahes Gesamtkonzept erarbeiten

  • mit Raum für Spiel, Spaß und Sport,
  • mit einem grünen Klassenzimmer und
  • mit Rückzugsbereichen für Kinder, die Ruhe suchen.

Zusammen mit der ausgebildeten Landschaftsarchitektin Jana Lösche erarbeiten wir derzeit eine Gesprächsgrundlage für die Abstimmung mit der Stadtverwaltung. Im Schuljahr 2016/2017 wird es dann eine breite Diskussion in der Elternschaft und mit den Schülern geben, um die endgültige Gestaltung festzulegen und den detaillierten Finanzplan aufzustellen. 

Unterstützung von pädagogischen Fachkräften

Für die Elternschaft ist es ein wichtiges Anliegen: Die Unterstützung von pädagogischen Fachkräften. Mit der Unterstützung durch den Förderverein wären zusätzliche Stunden für die Schulassistenz und die Schulsozialarbeit möglich.